Gestern habe ich endlich mein letztes Mitbringsel vom Comic Salon in Erlangen ausgelesen, Frank Pleins Buch ‚Der Comic im Kopf‚. Frank schreibt darin, wie man eine Geschichte erzählt, welche Werkzeuge man dafür bracht, wie man glaubwürdige und interessante Charaktere schafft, und welche Techniken und Strukturen man benötigt, um daraus einen guten Comic zu machen. Sehr, sehr gutes  Buch. Und sehr empfehlenswert für alle, die sich eingehender mit dem Erzählen von Geschichten beschäftigen möchten. Im Anhang gibt es auch ein paar Statements von ein paar Kollegen, wie sie an die Arbeit an einem Comic herangehen. Dazwischen findet Ihr übrigens auch mich. Ausserdem möchte ich Euch an dieser Stelle Franks Blog empfehlen, auf dem das Thema stets weiter vertieft wird.

Patrick Edwards All Stars – Iron Curtain