Während ich dies hier schreibe, sitz ich im Zug nach Hause, auf dem Rückweg von einem vollgepackten Wochenende. Freitag mittag war ich im T3, dem alteingesessenen grossen Comicshop von Frankfurt, wo ich mein Buch signiert habe. Sehr nett war das und vielen Dank an Ekki für die Einladung. Danach direkt weiter ins Orange Peel zusammen mit Jakob Hoffmann von Stories & Strips, und vorher noch ein bisschen Nasi futtern nebenan. Im Orange Peel, einem schönen Klub in einem alten Frankfurter Hinterhaus fand dann meine Lesung statt, unterbrochen von kleinen Gesprächen zwischen mir, Jakob und dem Frankfurter Dj und Soul-Aficionado Weller. Der Klub war gut besucht, viele bekannte Gesichter ausserdem, und so wurde es ein sehr schöner Abend, der viel zu schnell rum war. Danach noch ein bisschen signieren und Wellers schönes Dj-Set goutieren und dann wars auch schon wieder vorbei.
Am nächsten Tag ging’s nachmittags nach Hagen, wo ich seit jener geschichtsträchtigen Nacht, nicht wieder gewesen bin, wie mir auffiel. Dort wurde ich von Martina vom Comic Centrum Hagen abgeholt und wir begaben uns zur alten Schule Pelmke, die inzwischen ein Kulturzentrum beherbergt, und mich sehr an die alte Villa Körner in Kirchhellen erinnert hat. In der Pelmke habe ich dann auch Bekanntschaft mit Andi Arnold gemacht, einem der Veranstalter der legendären Hagener Mod-Weekender. Er hatte auch alte Fotos dabei, was grossartig war, weil ich von vielen Veranstaltungen, auf denen ich mich seinerzeit herumgetrieben habe, kaum Bilder besitze. Eine kleine Auswahl davon darf ich hier mit seiner freundlichen Erlaubnis zeigen. Nach dem Essen war der Saal schon ordentlich gefüllt, und ich durfte ganz allein auf der grossen Bühne Platz nehmen und den Abend gestalten. Ich habe ein wenig ausführlicher aus meinem Buch vorgelesen, und besonders die Stellen über Hagen sorgten für viel Heiterkeit im Saal. Dazwischen habe ich auch über den Entstehungsprozess und meinen Arbeitsablauf berichtet.
Nach der Show habe ich wieder einen ganzen Stapel Bücher signiert, und danach haben wir noch bei Bier und Anekdötchen, begleitet von Andis Dj-Set den Abend ausklingen lassen.

Frankfurt:

FullSizeRender 21

FullSizeRender 41

FullSizeRender 51

12696597_10207306848803317_223879211_o

12669356_10207306849323330_2047098735_o

12697185_1824373847789942_5491020494354709447_o

12418887_1824373841123276_3312262052004303362_o

FullSizeRender 26

FullSizeRender 19

FullSizeRender 44

Hagen:
FullSizeRender 47

FullSizeRender 43

Und ein paar Bilder aus Andis Fotoalbum.
Hagen 1989, Aachen 1995, Cuxhaven 1995:

FullSizeRender 37

FullSizeRender 42

FullSizeRender 25

FullSizeRender 8

FullSizeRender 46

FullSizeRender 34

FullSizeRender 50

FullSizeRender 49

FullSizeRender 18

FullSizeRender 27

FullSizeRender 40

FullSizeRender 52

FullSizeRender 39
Das hat alles grossen Spass gemacht, und ich möchte mich nochmal bei Jakob, Matthias, Martina und Andi bedanken, und selbstverständlich auch bei allen, die trotz Karneval vorbeigeschaut haben. Ausserdem an Heiko Schmelz für die Fotos.
Ich freu mich jetzt noch mehr auf den Meltdown nächste Woche. Da werd ich zwar nichts vorlesen, aber wieder Bücher verkaufen und signieren und bestimmt auch wieder viele Anekdötchen austauschen. Wir sehen uns da. Kommt gut in die nächste Woche.

Link Wray – Batman Theme